Cardsharing Club aufgeflogen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cardsharing Club aufgeflogen

      Sie wollten das Programm von Bezahlsendern schauen, aber nicht dafür bezahlen: Hunderte Kunden sollen deshalb den Dienst eines Hackers
      in Anspruch genommen haben. Gegen einen 27-Jährigen aus Bayern wird nun ermittelt – und womöglich auch gegen seine Auftraggeber.


      Weil er es seinen Kunden ermöglicht haben soll, kostenpflichtige Fernsehsender entschlüsselt zu empfangen, hat die Polizei ein
      Ermittlungsverfahren gegen einen 27-Jährigen aus Bayern aufgenommen. Auch Programme des großen deutschen Anbieters Sky seien betroffen gewesen, teilte die Polizei mit.


      Die Behörden konnten bislang mehrals 500 Kunden ermitteln, die den illegalen Dienst in Anspruch genommen haben sollen, darunter mehrere Gewerbebetriebe. Der Schaden für die Pay-TV-Anbieter beläuft sich nach bisherigen Ermittlungen auf rund 250.000 Euro.


      Die Beamten prüfen nun, ob auch gegen mögliche weitere Beteiligte sowie Kunden des Mannes Ermittlungen eingeleitet werden. Zudem werten die Polizisten das umfangreiche Beweismaterial aus -unter anderem wurden 135 Receiver und 40 Mobiltelefone sichergestellt.


      Das Geschäftsmodell funktioniert laut Polizei über sogenannte Card-Sharing-Server. Dabei wird ein Abonnement für einen Bezahlsender
      über Server Dritten zur Verfügung gestellt. Die Server befanden sich im aktuellen Fall sowohl in Deutschland als auch im benachbarten
      europäischen Ausland. Die Kunden sollen von dem Beschuldigten aus dem Landkreis Rosenheim manipulierte Receiver erhalten haben, um das Angebotvon Pay-TV-Sendern zu empfangen.


      Kostenlos war diese Dienstleistung für die Kunden des Hackers nicht. Der Preis lag aber weit unter dem offiziellen Preis für ein Abonnement. Bereits Anfang Mai hatten rund 50 Beamte und ein Staatsanwalt unter Federführung der Zentralstelle Cybercrime Bayern (ZCB) und der Kripo Rosenheim drei Privatwohnungen und 13 Gewerbebetriebe in Oberbayern, Schwaben und Baden-Württemberg durchsucht. Der 27-Jährige wurde vernommen und kam anschließend wieder auf freien Fuß.


      Quelle: n-tv.de
      Jarap

    • jarap schrieb:

      Dabei wird ein Abonnement für einen Bezahlsender
      über Server Dritten zur Verfügung gestellt. Die Server befanden sich im aktuellen Fall sowohl in Deutschland als auch im benachbarten
      europäischen Ausland. Die Kunden sollen von dem Beschuldigten aus dem Landkreis Rosenheim manipulierte Receiver erhalten haben, um das Angebotvon Pay-TV-Sendern zu empfangen.
      Sowas ist möglich??????
      Was es alles gibt!!
      Die Technik scheint ja fast alles möglich zu machen?? :fie:
      Man trifft sich immer 2 mal im Leben!

      Spende für den Mosc-Board Server




      Member of the Anti Hacker Alliance
    • da gibt es einige Händler in der BRD die Receiver verkaufen, dann wird noch ein geheimes Forum dazu gegründet wo dann die CS Daten als Plugin angeboten werden.
      Wer also ein Receiver beim betreffendem Händler kauft, meldet sich im Forum an, schickt dem Admin eine PN mit der Serien Nummer des Receivers und schwupp di wup bekommt er eine C-line für ein Jahr....

      In den Forum tümmeln sich einige tausend Users ....da es dort eh nur um CS und IPTV geht..ist ja klar warum die User dort sind.
      Doch ich rate jedem hier, extrem vorsichtig zu sein...erstmal hat der Händler die Kundendaten und der Server und Forum Betreiber die Serien Nummer...wenn da noch der gesetztgeber zuschlägt , liegt alles offen auf dem Tablett..
      Jarap

    • Habe keinerlei Mitleid, schließlich haben wir denen das ganze Scheisspairing zu verdanken, mit Zwangsreceivern usw..

      Seufz, was waren das für geile Zeiten mit dbox multicam.........usw. ;(

      alf
    • Na ja......DAMALS gab es ja auch sowas in der Art.......erinnere dich an das "verheiratete CAM" ........damit wollten die ja auch verhindern
      das man mit einer Karte überall schauen konnte :thumbdown:

      Es wird immer auf beiden Seiten gesucht und entwickelt..........bleibt die Frage für uns Aussenstehende wer den berühmten Schritt voraus ist :rolleyes:
      Man trifft sich immer 2 mal im Leben!

      Spende für den Mosc-Board Server




      Member of the Anti Hacker Alliance